Verfasst von: dietauschlade | 7 Dezember 2010

alle jahre wieder…

»Wenn ihr es euch nur abgewöhnen könntet, euch zu hauen«, sagte Mama. »Man kann doch stattdessen über die Dinge reden! Weißt du, Lillebror, es gibt tatsächlich nichts, was man nicht ins Reine bringen kann, wenn man darüber ordentlich spricht.« »Das gibt es aber doch«, sagte Lillebror. »Zum Beispiel gestern. Da hab ich mich auch mit Krister gehauen…« »Völlig unnötig«, sagte Mama. »Ihr hättet ebenso gut durch ein vernünftiges Gespräch klären können, wer Recht hatte.« Lillebror setzte sich an den Küchentisch und stützte seinen verletzten Kopf in die Hände. »Denkst du, ja«, sagte er und sah seine Mama finster an. »Krister hat nämlich zu mir gesagt: ›Ich kann dir eins reinhauen‹, hat er gesagt und da hab ich gesagt: ›Das kannst du ja mal versuchen.‹ Wie hätten wir so was wohl durch ein vernünftiges Gespräch klären sollen? Kannst du mir das mal sagen?« Das konnte Mama nicht und sie beendete unverzüglich ihre Friedenspredigt. Ihr Raufbold von einem Sohn sah ziemlich finster aus und sie stellte ihm eiligst heißen Kakao und frische Zimtwecken hin. Das war etwas, das Lillebror mochte. Er hatte den lieblichen Duft von frisch gebackenem Hefekuchen schon im Treppenhaus gerochen und Mamas herrliche Zimtwecken machten ihm das Leben wenigstens ein bisschen leichter. (Astrid Lindgren: Karlsson vom Dach)

…backe ich (mindestens 1x) während der weihnachtszeit kanelbulle. sie lassen sich bei der lektüre von astrid lindgren – geschichten wunderbar mit einer tasse heißen kaffees oder kakaos genießen. und wenn sie nach ein paar stunden nicht mehr warm und (nach ein paar tagen) möglicherweise ein wenig trocken sind, dann wärmt man sie einfach vor dem verzehr 1o sekunden in der mikrowelle. smaklig måltid!

Advertisements

Responses

  1. na, da bekomme ich doch glatt Hunger auf kanelbukke mit Kakao und ein Astrid Lindgren-Buch zum Lesen. Sind die Kanlbukke denn noch warm, dann komme ich sofort vorbei!
    Astrid Lindgren, einfach unschlagbar!

    • Oh ja, komm vorbei und bringe die Mamuschka mit. Die Kanelbulle sind zwar nicht mehr warm, aber wir haben ja ’ne Mikrowelle :o)

  2. Oh, großartigst! Ich habe sie am Sonntag auch gebacken, für einen Besuch im Pfarrhaus und am Freitag werde ich mit frisch Gebackenen und mit Glögg meinen Abschied begehen … :-)

    • oh, wie spannend das alles ist! ich wünsche dir/ euch nächste woche viel spaß (trotz allem) beim streichen und einpacken! am freitag natürliche einen tollen abschied!

      • dank dir! wir machens uns schon schön! und hinterher wirds dann ja „richtig schön“ …

  3. Ich hab mich beim Lesen immer gefragt, wie sie wohl schmecken, Mamas Zimtwecken. In meiner Fantasie war viel Milchschokolade dabei, und Haselnüsse, diesen Geschmack verbinde ich noch heute mit den Worte „Mamas Zimtwecken“ obwohl ich’s natürlich jetzt besser weiß und ahnen kann, wie sie in Wirklichkeit schmecken, hi-hi!

  4. Milchschokolade und Haselnüsse sind aber auch eine sehr verführerische Kombination! :o)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: