Verfasst von: dietauschlade | 16 August 2012

wir so

wenn der schulTag vor allem darin bestand, streit (und elternsorgen) aufzufangen, zwischen zig kindern zu vermitteln, gemeinsam lösungen (und eine neue sitzordnung) zu suchen, immer wieder die andere|den anderen in den blick zu rücken, verzweifelten (einen geschützen) raum sowie den ungeduldigen zeit zu geben und man selbst gar nicht so richtig wusste, wie in dem ganzen tohuwabohu den überBlick zu behalten und welche notWendigen worte zu wählen, dann stellt solch eine tafelnotiz am ende des chaos und tages in dem nun ruhigen und kinderleeren klassenzimmer, einen lichtblick und eine kleine bestätigung dar: die grundlegende botschaft kam an. irgendwie. alle sind so wie sie sind. und das ist gut so.

Advertisements

Responses

  1. klingt anstrengend, puh…

  2. ja, das ist es. (deswegen stehen mittelfristig auch ein paar berufliche veränderungen an :o))

  3. Das wiederum klingt jetzt spannend…. Alles Gute! :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: