Verfasst von: dietauschlade | 15 Mai 2013

nebenbei berlin [65]

untermputz

Vom Menschen hergestellte Imitationen, so täuschend sie sein mögen, sprechen die Sinne nur oberflächlich und vorübergehend an und oft nur einige von diesen, nicht alle. Sie sind nicht «omnisensoriell» und haben keine fest gegründete Beziehung zu einem Geist, der sich in voller Tätigkeit befindet. (Richard Neutra: Gestaltete Umwelt)

wenn bei alten häusern der putz abblättert und die darunterliegenden baumaterialien zum vorschein kommen – wie hier die backsteine – empfinde ich das nicht als makel. ganz im gegenteil: sie zeigen mir, dass diese bauwerke mehr sind als nur fassade, mehr als nur ein schöner (eventuell auf alt getrimmter) schein. unter der oberfläche haben diese häuser substanz und verweisen auf (ihre) geschichte. und wenn ich nah genug herantrete, kann ich diese nicht nur sehen, sondern auch fühlen und riechen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: