Verfasst von: dietauschlade | 29 Mai 2013

psst [3]

imGartenGärtnerinnen und Gärtner können heute selbstgezogene Schnittlauchsamen mitsamt eines Wachstumsbeobachtungsnotizbüchleins gewinnen. Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar oder notieren Sie ein Gedicht | ein Zitat | einen kurzen Text zum Thema Garten oder Pflanzen.

Advertisements

Responses

  1. Wenn alles grünt, blüht und gedeiht,
    dann ist es wieder mal soweit;
    dann ist der Winter längst verschwunden
    und man verbringt ne Menge Stunden
    im Garten. Pflanzt und gießt und hegt,
    und liebevoll wird jedes Beet gepflegt.

    Die Sonne lacht; mit heitrem Sinn
    erscheint die schöne Gärtnerin.
    Sie blickt zum Himmel, der ist blau,
    und deshalb weiß sie nun genau:
    der Tag wird schön, ganz ohne Frage!
    In dieser Hinsicht: keine Klage.

    Die Blumen leuchten, Bäume blühen.
    Fleißige Ameisen in Scharen ziehen
    auf langen Straßen durch’s Gelände.
    Da ringt die Gärtnerin die Hände
    und überlegt: was kann ich machen?
    Recht ärgerlich sind solche Sachen

    Ein Frühlingstag so schön wie heut
    macht fröhlich, glücklich und erfreut
    den Menschen. Also denkt sie heiter:
    ich gucke weg – krabbelt man weiter.

    … Der Rest ist auf meiner Seite zu lesen.

    Allen fleißigen Gärtnerinnen und Gärtnern viel Freude bei der Gartenarbeit. Vielleicht läßt sich die Sonne ja tatsächlich noch mal für länge Zeit blicken.
    Herzliche Grüße, Lewi

  2. oh, wie toll. die würde ich gerne gewinnen und auf unserem Acker aussäen. hoffentlich bekommen sie dann mehr Sonne ab als derzeit.. ;)

  3. „Wer einen Garten hat, dem erscheint das Bittere im Leben gemildert.“ Sprichwort

    „Man ist dem Herzen Gottes in einem Garten näher als sonstwo in der Welt.“
    Dorothy Gurney

    „Mensch sein heißt Gärtner sein. All meine Schmerzen kann mein Gartensparten heilen. Pass dich dem Schritt der Natur an; ihr Geheimnis heißt Geduld.“ Ralph Waldo Emerson

    „Ich ziehe den Herbst dem Frühjahr vor, weil das Auge im Herbst den Himmel, im Frühjahr aber die Erde sucht.“ SΦren Kierkegaard

    G eduld – Grün
    A rbeiten – Ausruhen
    R hytmus – Reifen
    T omaten – Tisch gedeckt für das Frühstück am Samstagmorgen
    E infaches Leben – Einatmen
    N atur – Nah

    Garten, buchstabiert von Mamuschka


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: