Verfasst von: dietauschlade | 21 Juni 2013

écoutez!

écoutez

ich weiß nicht, wie es ihnen geht, aber wenn ich bestimmte alltagstöne oder -rhythmen (beispielsweise das surren des staubsaugers, das klackern der straßenbahn oder das platschen von regentropfen) höre, summe ich automatisch lieder oder melodien mit, die diese alltagsgeräusche als grundton oder -rhythmus integrieren. selbst ohne passendes musikstück fügen sich so manche klänge zu einer musikalischen komposition zusammen – oder wie john cage es treffend formuliert:

Wherever we are, what we hear is mostly noise.
When we ignore it, it disturbs us. When we listen to it, we find it fascinating.

und auch wenn es nicht immer eines dirigenten bedarf, der die alltagsklänge lenkt und leitet, schadet es doch nicht, vertreter dieser zunft in der großen stadt zu platzieren. nicht nur zur fête de la musique…

Advertisements

Responses

  1. Guten Tag meine liebe:))
    Habe dich bei der lieben WALLY entdeckt,…..schön KREATIVES entdeckt sich mir auf deinen SEITE(n)…..hab dich abonniert damit ich sehen kann was du schönes KRATIVES gePOSTet hast…..bei mir gibbet auch viel INTERESSANTES aschau doch einfach mal vorbei…WÜNSCHE dir einen schönen SAMS-TAG und HERZlichste GRÜßE sendet dir ANDREA))
    Weiter so und viele gute IDEEN wünsche ich dir wieterhin


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: