Verfasst von: dietauschlade | 1 August 2013

Collage: Die Alten III

subversion_malerin_klein

Ich persönlich finde, die Situation der Alten, die nicht mehr mitmachen müssen, die nicht mehr verwertbar gemacht werden können, bietet eine subkulturelle Chance. Da sind Möglichkeiten emanzipatorischer Gegennorm und Subversion. (Goldy Parin U. Rütten: Im unwegsamen Gelände.)

Mit einem einzigen Hauch hat der Tod die ganze Weisheit weggeblasen! (Susanna Tamaro: Love)

»Man hüte sich vor den alten Männern«, sagte Feuchtenberger zu Richard Zurek und dessen Sohn als sie sich von ihren Plätzen erhoben, »alte Männer sind immer gefährlich. Sie haben ihr Leben gelebt, sie haben nichts mehr zu verlieren und nichts mehr zu befürchten. Und sie schrecken nicht einmal davor zurück, die Wahrheit zu sagen.« (Christoph Hein: In seiner frühen Kindheit ein Garten)

…mir gefällt die vorstellung, dass alte männer und frauen (wie die malerin) die stadt, unseren lebensraum und unseren alltag erobern, durcheinander wirbeln, auf den kopf und in frage stellen. fröhlich, furchtlos und frei von jedweden konventionen.

Advertisements

Responses

  1. herrliche Collagen, die du da in der letzten Zeit gepostet hast!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: