Verfasst von: dietauschlade | 18 Oktober 2013

Dänemark (2) Am Strand

strand_weg

… Alles war so schön, dass man einfach nicht ertragen konnte, es allein anzuschauen.
(Astrid Lindgren: Mio, mein Mio)

strand_wanderung1

an den tagen, die wir in erikas gemütlichem ferienhaus verbrachten (mit einem apfelbaum, der säuerlich-frische früchte trägt, die sogar ich problemlos pflücken kann!) gingen lange frühstücke, kaffee|teetrinken mit dänischer kanelstange oder frischgebackenen apfeltaschen, das genießen von linsengericht | gemüsepfanne | suppen | maronenrisotto | shepherds pie | lasagne (dank der köchin und den köchen!), gemeinsame gespräche, lesestunden, strickmarathons (mb), literaturwerkstatt (mf) oder filme gucken oft ineinander über. doch da das meer nicht weit war, zog es uns auch an solchen ‹haustagen› ans wasser. auf einem von birken, kiefern und hagebutten gesäumten strandweg. am sonntag bei herrlichstem herbstwetter. schlendernd, suchend, erzählend bis hin zum einsamen boot. wo der liebste völlig unerwartet, jedoch sehr willkommen, eine tafel schokolade aus der tasche zieht und großzügig verteilt. sich an seinen großvater erinnernd, der ihm beim abholen aus dem kindergarten immer zwei in alufolie gewickelte stücke schokolade mitbrachte. ♥

strand_amwegesrand

Advertisements

Responses

  1. […] einen spaziergang am strand benötige ich übrigens mitnichten blauen himmel und sonnenschein. wind und wolken, ein wenig […]

  2. wär so gern dort. nehme auch grauen himmel.

    • ja, grauer himmel tut einem strandspaziergang überhaupt keinen abbruch!

  3. Was für eine schöne Nachlese – ich erfreue mich an den Bildern, den Worten und den Erinnerungen!

  4. Nachlese.
    Welch schönes Wort!
    Danke.

  5. […] unserem ersten gang zum strand erinnerten sich der liebste und die beste pankowfreundin an die hagebuttenmarmeladen ihrer kindheit […]

  6. ‚zwei in alufolie gewickelte stücke schokolade‘

    ‚welch eine Seligkeit‘, hätte Astrid Lindgren gesagt.

    Auf jeden Fall eine wunderschöne Erinnerung!

  7. Ja, Seligkeit trifft es.

  8. […] wir die rückreise aus dänemark antraten, schaute erika noch einmal in unserem (oder eher ihrem) häuschen für ein stündchen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: