Verfasst von: dietauschlade | 24 Oktober 2013

Collage: Trollkind

trollkind_klein

Fragt mich aber jemand nach meinen Kindheitserinnerungen, dann gilt mein erster Gedanke trotz allem nicht den Menschen, sondern der Natur. Sie umschloss all meine Tage und erfüllte sie so intensiv, dass man es als Erwachsener gar nciht mehr fassen kann. Der Steinhaufen, wo die Walderdbeeren wuchsen, die Leberblümchenstellen, die Schlüsselblumenwiesen, die Blaubeerplätze, der Wald mit den rosa Erdglöckchen im Moos, das Gehölz rings um Näs, wo wir jeden Pfad und jeden Stein kannten, der Fluss mit den Seerosen, die Gräben, die Bäche und Bäume, an all das erinnere ich mich besser als an die Menschen. Steine und Bäume, sie standen uns nahe, fast wie lebende Wesen, und die Natur war es auch, die unsere Spiele und Träume hegte und nährte.
(Astrid Lindgren: Das entschwundene Land)


Liebes Trollkind am See,
ein ♥liches Willkommen auf dieser Welt und Gratulation zu den fabelhaften Menschen, die Du Dir als Eltern ausgesucht hast! Mögest Du Dich auf Deinem Weg durchs Leben stets an Wiesenblumen, Birken am Wegesrand, heimlichen Walderdbeerstellen, Klettersteinen, dem Wolkenmeer und dem Gesang der Vögel erfreuen können.
Wir freuen uns sehr auf ein erstes Treffen!
Die Zwei aus der großen Stadt

Advertisements

Responses

  1. […] endete am wochenende in konstanz. wir besuchten (nach viel zu langer zeit) nicht nur das trollkind* und seine eltern, sondern spazierten am samstag auch durch das zentrum der stadt am see. sowohl die […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: