Verfasst von: dietauschlade | 8 März 2014

Da fing ich an zu singen.

dafingichanzusingenSei dennoch unverzagt, gibt dennoch unverloren. Ich wiederholte jede Strophe, bis ich sie im Schlaf konnte. Es war aber erst Mitternacht. Was jetzt. DA FING ICH AN ZU SINGEN Ich habe diese Nacht durchgesungen, alle Lieder die ich kannte, und ich kenne viele Lieder mit vielen Strophen. (…) ich sang Stunde um Stunde und erleichterte mein Herz (…). (Christa Wolf: Stadt der Engel)

in der letzten zeit hatte ich das große bedürfnis, endlich mal wieder eine ausstellung zu besuchen. zu meinem glück wohnen wir ganz in der nähe des amalienparks dessen ansässige buchladen und galerie regelmäßig veranstaltungen zu leben und werk von christa wolf anbieten. derzeit läuft die ausstellung DA FING ICH AN ZU SINGEN, welche arbeiten von schüler|innen und künstler|innen rund um die oben erwähnten lieder zeigt. ein paar details, die mich besonders ansprachen oder berührten:

* Die Gedanken sind frei
die gedanken, die als bonbons in buntem papier in der luft herum schwirren.
→ und eine gefängnismauer sprengen. davor wiese und baum [bäume, immer bäume!].
→ der schwarz-weiß-graue linoldruck mit sophie scholl im gefängnis. flöte spielend.

* Der Mond ist aufgegangen
→ die weißen mondstrahlen, die wie weiße wollfäden ins zimmer [aus vogelperspektive gezeichnet] schweben, bis hin zum kreisförmigen und regenbogenfarbenen teppich. in der ecke eine puppe mit pinkfarbenem kleid.

* Die Wachsradierungen
→ schwarze rußgravierungen auf gelbgrünlichen [trotzdem schönen!] wachsplatten, die sich teilweise wellen. u.a. frühblüher.

* Die Linoldrucke,
→ die liedtexte- oder zeilen mit bildern oder zeichnungen kombinieren. z.t. gesetzt mit vielfältigen typographien und unterschiedlichsten höhen. besonders:

* Nun ruhen alle Wälder
→ mit verschiedenen blautönen. hier und da schimmern ein grün [die wälder], ein rot oder ein orange [das schlafende oder nachdenkende mädchen am rechten bildrand] hervor.

Advertisements

Responses

  1. das muss eine sehenswert lebendige ausstellung sein!

  2. ja, sie ist wunderbar. auch in der kombinationen der jungen und alten künstlerinnen und künstlern!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: