Verfasst von: dietauschlade | 10 März 2014

frühling in brandenburg

frühlingstageMein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen; | Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen; | Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht, | So ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht. (Andreas Gryphius: Betrachtung der Zeit)

am wochenende war ich auf einer konferenz in der nähe von berlin. auf den hin- und rückwegen sowie zwischen den sitzungen konnte ich immer wieder kleine frühlingsmomente genießen: die ersten knospen an den bäumen und deren klar umrissene schatten auf der straße. das erste frische grün zwischen den weißen birkenstämmen. der kondensstreifen, dessen verschwindene formen mich an chromosomen erinnern. die reihe der alten pilzgehüteten bahnlampen vor dem blauen himmel. der zitronenfalter, der munter durch die lüfte schwirrt. und die schwärme der kraniche, die – hoch am himmel – von ihrer langen reise zurückkehren. willkommen!

Advertisements

Responses

  1. Die Chromosomen sind ja der Knüller!

  2. Chromosomen, … passt wirklich gut!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: