Verfasst von: dietauschlade | 8 Mai 2014

mitteldeutschland (2)

alsfeld_gärten

Ich muß erst hören, daß Sie wieder in ein menschliches Tempo des Lebens gekommen sind, daß Sie für einen Spaziergang im Freien, für ein vernünftiges Buch eine Stunde finden, dann verabreden wir, wann Sie herkommen. (Rosa Luxemburg im Gefängnis. Briefe und Dokumente aus den Jahren 1915-1918. Herausgegeben von Charlotte Beradt)

alsfeld_industrie

neben fachwerkhäusern lädt auch (und gerade im frühling) das viele grün in und rund um alsfeld zu einem spaziergang im freien ein. sei es um die verschiedenen stadien des löwenzahn zu erforschen, an der alten stadtmauer (?!) entlangzuschlendern, hier und da und dort violette blumen zu photographieren, ein blick in üppige gärten zu werfen oder so manche menschliche und industrielle spur zu entdecken, die sich fast natürlich in die frühlingsansicht einfügt. wunderbar, um einen gang herunterzuschalten.

alsfeld_violett

Advertisements

Responses

  1. ganz wunderschöne Aufnahmen!

  2. …und wieder die kleinen Dinge, wie so oft.

    Von Alsfeld weiß ich selbst nicht mehr, als dass ich einmal mit dem Zug durchgefahren bin…
    Nichts besonderes.
    Aber mit aufmerksamem Blick, der auch um die Ecke und in den letzten Winkel schaut, findet sich das Besondere überall:
    Dreierlei Stühle am Straßenrand, abgestellt wie vergessene Schaulustige.
    Verwitterte Fassaden mit erstaunlich neuen Fenstern.
    Frühlingsfarben am Wegrand und Gleise ins Nichts…

    Wunderbar beobachtet und eingefangen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: