Verfasst von: dietauschlade | 30 Juni 2014

klingt meine linde

klingtmeinelinde_braun

Klingt meine Linde, singt meine Nachtigall?
(Astrid Lindgren: Klingt meine Linde)

klingtmeinelinde_rot

endlich wieder den grünen kiez besucht. wieder mit tollen menschen, unerwartet fabelhaftem wetter und gutem wein. und dieses jahr mit viel muße, um (mit papiernen tüten, opinelmesser, pflanzenbestimmungsbüchern bestückt) gemütlich über das weite gelände zu spazieren und allerlei pflanzen, tiere sowie kuriositäten zu entdecken. eidechse im gras | schneeweißes vogelei | hängendes schneckenhaus | verschiedenste birkenbäume | erdrohr (wem es bei regen oder nacht wohl unterschlupf bietet?) | marinchenkäfer | unbekannte fruchtstände | vogelbeeren | bächlein mit tausenden von kleinen fischen, welche die eigentlich stille wasseroberfläche mit vielen kleinen flossenschlägen in wallungen brachten) | rote hörner auf grünen blättern | umsamtete schoten | blaue libellen | weißer falter auf weißen himbeerblüten | erfrischender sauerampfer | blaue blumen vor weißer wand | duftende lindenblüten. und die erkenntnis: es braucht gar keine nachtigall, um linden zum klingen zu bringen. stellt man sich unter das grüne blätterdach brummt und summt es in den schönsten tönen vor lauter bienen, hummeln, käfern und kleinsten insekten. wunderbares sommerkonzert.

klingtmeinelinde_blauweißgelb

Advertisements

Responses

  1. Wo ist oder was ist eigentlich der Kiez? (Zwischen Kiez und Ku’damm, …)

    • Der ist etwa 2okm hinter Brandenburg (der Stadt)… Mit Bahn und Bus ca. 2 Stunden von uns aus. Mit dem Auto etwa eine Stunde…

  2. Danke, jetzt weiß ich das auch endlich! Gut eine Tochter in Berlin zu haben.
    Und schön, wieder Aktivitäten auf dem Blog miterleben zu können.
    atal’h

  3. Ich liebe diese Linden-Bienenweiden!

    • Ja! Und erst jetzt am Wochenende ist mir das so richtig aufgefallen.

      • Vielleicht entdeckt man solche Sachen auch einfach gerne jedes Jahr wieder und vergisst sie deswegen über den Winter ;)

      • Ja, das stimmt. Ich wundere mich jedes Jahr wieder neu über das zarte Grün der ersten Blättchen und entdecke aber auch immer wieder mir bis dato unbekannte Entwicklungsschritte der Pflanzen!

      • :)

  4. einfach nur gut. natur halt!

  5. […] wochenendmitbringsel: beine voller mückenstiche (unzählbar!). zum glück ebenfalls im gepäck: gesammelte johanniskraut- sowie lindenblüten. dazu eine ringelblume vom balkon. die farbenpracht mit etwas arnikaöl mischen und im mörser zerstampfen. auf die juckenden stellen auftragen und abgedeckt einziehen lassen. wirkt nicht sofort, doch bereits am nächsten tag jucken die geröteten stellen fast nicht mehr. trallala. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: