Verfasst von: dietauschlade | 1 Juli 2014

balsam

ringelblumenpasteInga und ich saßen hinterher auf unserer Küchentreppe und zählten unsere Mückenstiche. Ich hatte vierzehn auf dem rechten Bein und fünf auf dem linken. Inga hatte auf jedem Bein neun. »Daraus kann man ja direkt eine Rechenaufgabe machen«, sagte Inga. »Wir werden es für Fräulein Lundgren auf einen Zettel schreiben: Wenn Lisa auf dem einen Bein vierzehn Mückenstiche hat und fünf auf dem anderen und Inga neun auf jedem Bein, wer hat dann die meisten Mückenstiche und wie viele haben sie beide zusammen?« Doch dann fiel uns ein, dass wir Sommerferien hatten. Und da wäre es ja blöd, sich mit Rechenaufgaben aufzuhalten. Wir kratzen also nur unsere Mückenstiche und fanden es gemütlich, bis wir ins Bett gehen mussten. (Astrid Lindgren: Die Kinder aus Bullerbü)

wochenendmitbringsel: beine voller mückenstiche (unzählbar!). zum glück ebenfalls im gepäck: gesammelte johanniskraut- sowie lindenblüten. dazu eine ringelblume vom balkon. die farbenpracht mit etwas arnikaöl mischen und im mörser zerstampfen. auf die juckenden stellen auftragen und abgedeckt einziehen lassen. wirkt nicht sofort, doch bereits am nächsten tag jucken die geröteten stellen fast nicht mehr. trallala.

Advertisements

Responses

  1. was für ein farbenfroher tipp!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: