Verfasst von: dietauschlade | 2 Dezember 2014

ordnend.

krippenTangramAuch alles Entwerfen beruht auf der organisch bedingten Uranlage des Menschen zu ordnen und seiner kompositorischen Fähigkeit, sich mit der natür­lichen Umgebung ordnend auseinanderzusetzen. (Richard Neutra: Gestaltete Umwelt, 86)

heute findet sich im kleinOd n°8 ein (auf eine alte landkarte gedrucktes) tangram zum neu legen und ordnen. die liebste schwester hat darin maria und josef auf dem weg zur krippe gefunden. eine junge dame, die heute bei ihr zu gast war, entdeckte einen fisch. und sie?!

…die sommertante schickte einen gruß mit ihrer indianerin

Advertisements

Responses

  1. Habe leider Kamera parat. Legte soeben einen Vogel mit Futter im Schnabel und einen etwas-überreichenden Menschen (vll. ein Butler, er hat vornehm den Kopf und Oberkörper etwas nach vorne geneigt).

    Und die Schneeflocken fliegen wieder. Ein deutliches Zeichen, dass endlich die Weihnachtszeit beginnt. Ich habe soeben bemerkt, dass sich durch das Bewegen der Maus die Windrichtung ändert. Wünsche manchmal, dass ich das auch beim Fahrradfahren könnte. Aber das wäre wohl doch zu langweilig auf Dauer.

    Liebe Grüße,

    matthew

  2. Die kleine Sehnsucht trug mich wohl fort,
    ich ging auf einem Schiffchen an Bord.
    Fuhr ein kleines Stück auf das Meer hinaus,
    dann zog es mich auch schon wieder nach Haus. :)

  3. Vor der Indanierin war’s n behuteter, sitzender, Suppe schlürfender Wanderer ;-) LG Vetterchen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: