Verfasst von: dietauschlade | 17 Februar 2015

nebenbei berlin [139] oder: shine!

ShineAusgesprochene Kargheit mit poetischen Momenten prägt den lichtdurchfluteten Raum.
(Elke Krasny über das Architekturbüro Lacaton&Vassal in: Architektur beginnt im Kopf)

erstes frühlingslicht während eines spaziergangs mit dem liebsten.

Advertisements

Responses

  1. Ein herrliches Tryptichon! Habt ihr denn gar keinen Schnee mehr in Berlin?
    Die bestern Grüße aus dem südlichen Winterwunderland (wo die Vögel den Frühling bereits lauthals ankündigen und die Vorfreude wecken, genau wie deine schönen Bilder!)

    Franziska

    • Danke :o)
      Nein, hier liegt kein Schnee mehr. Der ist schon (vor-?!) letzte Woche völlig weggetaut… Kalt ist es dennoch!
      Liebste Grüße zurück!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: