Verfasst von: dietauschlade | 3 Juli 2015

mußestunden.

freiStunden

(…) Sie Ärmste, so überarbeitet und abgehetzt. Und doch möchte ich, daß Sie mir das Geschenk machen und wenigstens einmal für zwei Stunden ins Feld gehen, spazieren und Blumen pflücken! Eine solche kleine Pause wäre Ihnen so nötig, Gedanken und Sinne zu sammeln! (Rosa Luxemburg im Gefängnis)

im schuljahresendgewusel sind zwei freistunden genau das richtige, um im angrenzenden park die beine hochzulegen, ein paar seiten im aktuellen buch weiterzulesen (und auch ein wenig die augen zuzumachen), dem wind, der in den bäumen rauscht, zu lauschen, die kleine spinne auf dem handrücken zu spüren, ein eichhörnchen zu beobachten und gedanken und sinne zu sammeln.

Advertisements

Responses

  1. Oh ja, schuljahresendgewusel, das kenne ich. Mein Mann ist Hausmeister in einer großen, großen Schule… da findet jedes Jahr vor den großen Ferien ein großes Happenig statt : Wir sind alle wichtig und ICH zuerst…..!!! Der Hammer, der Arme ist wochenlang völlig absorbiert. Lg Gitta

    • Oh, das kann ich mir vorstellen, der Arme!
      Unbekannterweise viele mitfühlenden Grüße!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: