Verfasst von: dietauschlade | 16 Oktober 2015

erntedank [9]

Koriander

Wie Reichtümer will ich die Bilder in mir aufbewahr’n, | Den Duft und diese Helligkeit einfangen | Als Reiseproviant und so den langen | Dunkleren Tagen dankbar und getrost entgegenfahr’n. (Reinhard Mey: Sommerende)

und dann noch dank für all die kräuter und würzigen pflanzen, die in töpfen und in kästen, in holzkisten und in blechdosen, in alten milchkartons und zwischen mancher steinfuge wuchsen. und die unsere speisen im frühling | sommer | frühherbst mit ihren je eigenen noten verfeinerten. die minze im klaren wasser, zitronenbasilikum auf der caprese, rucola- oder spargelsalatblätter auf der käsestulle, zerkleinerte borretschblätter auf gurkenscheiben, gehackte petersilie zur avocadocreme, löwenzahnblätter im salat, schnittlauch im quark zu den pellkartoffeln, thymianblättchen zum fenchel-auflauf  oder gemörserte koriandersamen zu gebackener birne an ziegenkäse.

Advertisements

Responses

  1. Ich habe diesen Sommer löwenzahnsirup zum Trinken und in fester Form aufs Brot entdeckt! Ich hatte Glück und wurde lieb beschenkt! Kräuter sind etwas wunderbares. Ein wahrer Schatz!

    • Das wollte ich auch immer mal ausprobieren! Vielleicht im nächsten Jahr (dann freue ich mich umso mehr auf den neuen Frühling!)
      Liebe Grüße!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: