Verfasst von: dietauschlade | 3 November 2015

kellerWaffeln

Ich genoß es überhaupt, jenseits aller Gewohnheiten zu leben. (Monika Maron: Endmoränen)

kellerWaffeln_1

Zum Glück fand Ellen die roten Gummistiefel in einer Ecke der alten Waschküche, zum Glück passten sie Littlemary noch, knapp. Keine Macht der Welt würde sie dazu bringen, diese Stiefel heute wieder auszuziehen, und wenn sie in ihrem eigenen Schweiß wie in einer Pfütze stehen sollte. Und ich, dachte Ellen, werde mich hüten, sie dazu aufzufordern, wie ich es früher, bei unseren Kindern vielleicht getan hätte, weil ich dachte, was vernünftig ist, muß doch auch richtig sein. So verändert sich der Mensch – wenn auch in anderer Weise und in eine andere Richtung, als wir es uns einst gedacht haben. (Christa Wolf: Sommerstück)

glücklich, wer eltern hatte, die nie stets nur vernunft walten ließen, sondern immer wieder und in vielen kleinigkeiten jenseits aller gewohnheiten lebten. und glücklich, wer auch als erwachsenes kind solch ungewohnheiten genießen kann. sei es (beim diesjährigen heimatlichen herbstbesuch) mamuschkas willkommensgruß auf dem blatte. oder ihr abschiedsgruß am rucksack. oder wenn der schrat eine schüssel mit waffelteig anrührt, kellerschuhe verteilt, feuer in dem alten küchenofen entfacht und dann, stück für stück, die weltbesten kellerwaffeln fabriziert. und weil es um solch ein feuer herum sowieso am gemütlichsten ist (und es – trotz vieler probierversuche frisch von der gabel – noch genügend waffeln gibt), bringt die mamuschka den kaffee, die sahne sowie die heißen kirschen einfach nach unten in den kellerraum und die köstlichkeiten werden an ort und stelle verspeist. mhhh!

kellerWaffeln_2

Advertisements

Responses

  1. Hach, was haben wir klasse Eltern!

  2. Herzwärmend!

  3. Duft, Gerüche, Atmosphäre, Geborgenheit, Wärme, Familie….welch ein Glück!
    Lieben Lisagruß!

    • Ja, tatsächlich.
      Nicht mehr. (Und doch auch nicht weniger!)

  4. … und dazu die klasse Kinder und Schwiegerkinder!
    … und gerne wieder ein Kellerwaffelevent!

  5. So ein schönes Miteinander, die Wärme des Ofens bleibt auch nach dem Lesen noch im Raum. Danke, liebe Mirjam, für das Teilen :-)

    • Sehr gerne.
      Ja, von Ofenwärme kann man lange zehren!

  6. Liebe Mirjam!

    Ich bin fasziniert von deinem, wiedermal so treffenden, Christa Wolf Zitat!

    Kellerwaffeln:

    Welch ein Glück ist es, dass das Einfache doch immer das Größte ist.

    Herzliche Novembergrüße aus der Heimat!

    Mamuschka

    • Herzlichste Novembergrüße zurück in die Heimat! Ich freu mich auf (Kellerwaffeln an Weihnachten bei) Euch!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: