Verfasst von: dietauschlade | 15 Februar 2016

Winterurlaubsgrüße

andermatt_schneespaziergang2

Liebste Mamuschka, liebster Schrat,

herzlich Willkommen zurück! Zwei Wochen habt Ihr in der Schweiz auf das Haus von Bekannten aufgepasst und eine davon durften wir gemeinsam verbringen. Es war eine tolle Zeit mit Euch: so einige Stunden am reich gedeckten Frühstückstisch mit einer herrlichen Sicht auf das Tal. Das Beobachten der Vogelschar an den Vogelhäuschen. Das tägliche Füttern des Dohlenschwarms mit Rosinen. Und die Abende mit Skat, Maumau, Häkelarbeiten, Gesprächen und vielem Lachen.

Gerne erinnere ich mich an unseren Spaziergang am ersten Tag, als wir bei jedem dritten Schritt fast knietief (oder ich zumindest) in den Schnee einsanken. Bei dem wir zwei Pferde, eine Katze und eine Herde Yaks entdeckten. Und bei dem Du, Mamuschka, einen perfekten Schneeengel abgabst.

andermatt_schneespaziergang1

Oder als wir am zweiten Tag (der Liebste und ich zum ersten Mal) das Langlaufen ausprobierten, die weiten unberührten Schneeflächen bewunderten und ich mich bei der leicht hügeligen Abfahrt an Lotta erinnerte (und fleißig mit dem Hintern wackelte, um ja aus der Kurve heraus zu fahren).

andermatt_langlauf

Besonders gut gefiel mir am dritten Tag unsere Wanderung in dem dichten Schneefall ein paar Dörfer weiter. Die grünen Berge, die sich innerhalb einer Stunde in eine weiße Winterlandschaft verwandelten. Das Kälbchen in dem Autoanhänger. Der Pfeife rauchende Pfeiler am Wegesrand. Unsere Spuren auf dem Weg. Das abwärts In-der-Kette gehen. Die Kerze in der kleinen Kapelle am Wegesrand.

andermatt_wanderung1andermatt_wanderung2

Am vierten Tag ludet Ihr uns zu Kaffee und Kuchen in dem teurem Touristencafé ein und anschließend spazierten wir gemeinsam mit Eurer langjährigen Freundin durch das Dorf, ließen uns die Geschichte des Ortes, Gebräuche und Gepflogenheiten erklären. Als wir am frühen Abend ziemlich verfroren nach Hause zurückkehrten, waren die warmen Kartoffeln und der Kohlrabi eine wahre Wohltat (sie schmeckten so gut, dass wir sie in der vergangenen Woche bereits zwei Mal nachkochten).

andermatt_dorfspaziergang

Am fünften Tag fuhren wir gemeinsam nach Realp und Ihr zeigtet uns Eure Lieblingslanglaufstrecke. Bei strahlendem Sonnenschein liefen wir durch die Loipen, purzelte ich einen Hügel herunter (das mit dem Hinternwackeln klappte wohl doch noch nicht so gut) und genossen wir eine kurze Pause bis uns ein schneeschiebender Bagger verscheuchte. Der Liebste und ich fuhren mit der Zahnradbahn und Ihr auf Langlaufskiern (chapeau!) nach Andermatt zurück, wo wir uns fast zeitgleich trafen.

andermatt_realp_langlauf

An unserem letzten Tag gingen wir noch einmal gemeinsam durch das Örtchen, wichen so manchen Skifahrern aus, besuchten die Schafe, die neugeborenen Lämmchen sowie die beiden Wächterlamas. Bei einem eisigen Wind spazierten wir noch eine kurze Runde entlang der Loipen und genossen bei unserer Rückkehr Kaffee, Tee, Kakao und Deine frischgebackene Wähe, liebe Mamuschka. Und natürlich gab es am letzten (wie am ersten) Abend noch einmal Raclette und Skat.

andermatt_schafstall

(Auf der Rückfahrt dann genossen wir Deine belegten Brötchen, lieber Schrat, und freuten uns über das ‚Kaffee-Geld‘ mitsamt des kleinen Gruß der Mamuschka in der Brötchentüte.) Ihr zwei, habt herzlichen Dank für diesen Winterurlaub – und jetzt wieder einen erholten Start in den Alltag! Bis bald ♥

Eure Berliner

Advertisements

Responses

  1. Liebe Mirjam!
    Ich finde, da hast du wieder ein besonders Reise- und Bildertagebuch zusammengestellt mit wunderschönen Motiven, interesanten links und das alles verpackt in einem allerliebsten Brief!
    Herzlichen Dank dafür!!!

    So können wir jederzeit Nachlese halten und noch einmal einen ‚Minutenurlaub‘ in der Schweiz verbringen….

    Es war wieder sehr, sehr schön mit Euch!!!

    Liebe Grüße vom Schrat!

    Die Mamuschka

    • Ja, wir fanden es auch sehr, sehr schön mit Euch! Herzliche Grüße an Euch beide zurück :o)

  2. Liebe Mirjam
    Ganz herzlichen Dank für die tollen Bilder aus unserem Alltag. Es gelingt dir, einen speziellen Blick auf unseren Alltag zu werfen, der einen immer wieder zu erstaunen mag. Wir hoffen, dass wir euch diesen Alltag auch in anderen Jahreszeiten zeigen dürfen. Lieben Gruss aus Andermatt

    • Ihr lieben Andermatter,
      schön war es bei Euch und ich hoffe sehr, dass ich bzw wir auch mal (wieder) einen Sommer bei Euch verbringen können!
      Liebe Grüße in die Schweiz!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: