Verfasst von: dietauschlade | 27 April 2016

brandenburger frühling | sommer | herbst | winter.

brandenburgerFrühling2016_1

Eine Epoche erweist sich an jedem beliebigem Querschnitt, den man durch sie legen mag, also nicht einzeitig, sondern als vielzeitig. Die Raketen, die gebaut werden, sind Vorläufer eines historischen Morgen; die Autos und Rasierapparate, der Supermarkt sind von heute; die Eigentumsdiktatur auf dem Wohnungsmarkt ist tiefstes Vorgestern, in seinen kapitalistischen Wohnträumen ungestörtes 19. Jahrhundert. (Alexander Mitscherlich: Die Unwirtlichkeit unserer Städte. Anstiftung zum Unfrieden.)

brandenburgerFrühling2016_2

vergangenes wochenende war ich für zwei tage in brandenburg. auch wenn diese knapp 48 stunden vor allem mit sitzungen und verpflichtungen gefüllt waren, hatte ich doch in den morgenstunden immer wieder einige minuten zeit, um in und am nahegelegenen wäldchen spazieren zu gehen und dabei vieljahreszeitige boten zu entdecken: das braune laub an den ästen neben den frischen, zT noch knittrigen blättchen der bäumen; die kräftigen grashalme im grünen moos, gespickt mit leeren eichelhütchen und umgeben von den im herbst abgeworfenen, im verlauf des winters grau gefärbten blättern; die lindenblüten, die sich gerade erst zeigen neben den bereits langsam verwelkenden bergbirnenblüten (verheißungen auf den nahenden sommer sowie die satte ernte der roten früchte).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: