Verfasst von: dietauschlade | 21 Mai 2016

nebenbei berlin [193]

fernSeher

[…] Realitätsverleugnung – eine Krankheit, die, wie wir wissen, besonders resistent ist gegenüber Heilungsversuchen, denn die Konfrontation mit der Wirklichkeit, die Forderung, sich nüchtern den Tatsachen zu stellen, versetzt die von ihr Befallenen in eine Art Angstschock, vor dem sie fliehen: In den Süden, zum Beispiel. Vor die Fernsehröhre, zum Beispiel. In den Konsumrausch. In die Krankheit. In Lebenslügen. In Drogen. In gewaltbereite Gruppen. Diese unsere Gesellschaft zeigt sich erfinderisch in dem Angebot von Fluchtorten. (Christa Wolf: Der Worte Adernetz.)

Advertisements

Responses

  1. da fällt mir sofort von Hemann van Veen das Lied ein „Und wenn die ganze Erde bebt“ in dem es heißt „… das Fernsehvolk bleibt unberührt…“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: