Verfasst von: dietauschlade | 12 September 2016

12von12

092016_blau

Mein Sohn liegt in meinem Arm. Er hat so kleine, kleine Hände. Die eine hat sich um meinen Zeigefinger geschlossen und ich wage nicht mich zu rühren. Er könnte dann vielleicht loslassen und das wäre unerträglich. So ein Himmelswunder, diese kleine Hand mit fünf kleinen Fingern und fünf kleinen Nägeln. Ich wusste ja, dass Kinder Hände haben, aber ich habe wohl nicht recht begriffen, dass mein Kind auch solche haben würde. Denn ich liege hier und blicke auf das kleine Rosenblatt, das die Hand meines Sohnes ist, und kann nicht aufhören zu staunen. (Astrid Lindgren: Kati in Paris)

092016_weissbeige

nach einer ruhigen und entspannten nacht verabschiede ich heute früh den liebsten (der zu einer sitzung muss) und begrüße den augustjungen. während die sonne das zimmer lichtdurchflutet, stille ich ihn und genieße danach die minuten, in denen er – den kopf auf meiner schulter – wach und aufmerksam seine umgebung betrachtet [5]. als er gewickelt und angezogen ist [2], nehme ich ihn ins tragetuch (wo er in kürzester zeit einschläft) [7] und genieße sehr die erste tasse kaffee des tages  [1]. außerdem nutze ich die schlafpause, um blogs | mails | nachrichten zu lesen und ein wenig am adventskalender zu basteln [11]. anschließend bereite ich für die belle-sœur (die uns derzeit mit ihrer anwesenheit erfreut) und mich aus alten hörnchen [6] rostige ritter zu. nach erneutem stillen [4] kümmert sich die liebste schwägerin fürsorglich um ihren neffen und ich nutze die zeit, um aufzuräumen, wäsche zu falten [9], einen knopf anzunähen [3] und ein paar stücke erfrischende wassermelone zu essen. als der augustjunge aufwacht, beobachte ich, wie er sich ausgiebig räkelt und streckt [1o]. am nachmittag möchten wir hagebutten pflücken und eine runde durch den park drehen. hagebutten finden wir keine, doch wir sammeln eine ganze kanne voller kornelkirschen [12] aus denen wir morgen marmelade kochen wollen. auf dem rückweg machen wir eine stillpause unter dem baum, an dem bei meinen vorletzten 12von12 der stadtspaziergang: christa wolf begann, und dann kaufe ich ein knäuel wolle (aus denen ein paar miniatur-pulswärmer für die kommenden kälteren nächte werden sollen [8]). die schwägerin besorgt noch ein paar leckere kuchenstücke, die wir nach unserer heimkehr beim gemeinsamen kaffeetrinken genießen. als der liebste am frühen abend nach hause kommt, kocht er für uns und wir beschließen gemeinsam den letzten abend zu viert.

092016_rot

Advertisements

Responses

  1. Wie schön mal so nah in deinen neuen Alltag zu schauen. So ein kleines Menschenwunder ist etwas so Berührendes, Schönes… Kornelkirschen haben wir im Schulgarten gepflückt, leider waren es nicht soooo viele, also kommen noch andere Früchtchen dazu ;-) Liebe Grüße Ghislana

  2. ja, für die nächste fuhre habe ich auch eine wildfruchtmarmelade im sinn :o)

  3. Das hört sich nach einem wunder- vollen Tag an.
    Manchmal kann man sein Glück nicht fassen.
    Alles ist ein Geschenk.
    Lieben Lisagruß!

  4. Ein schönes Lesen ( eine schöne Lese also :-) )ist das bei Dir…will ganz vorsichtig anfragen, ob denn die kleine, wollene Post aus München ankam? Herzliche Grüße, Taija

    • Oooooh ja, die kam an und hat uns sehr sehr erfreut. Danke!!! (Eigentlich wollte ich mich längst schon auf dem postalischen Wege bei Dir melden und mich bedanken – doch wir waren ein bisschen trödelig bei den Geburtsanzeigen…)

      • Oh, da bin ich sehr froh, denn so manches ist schon in der Post verloren gegangen…das genügt mir schon zu wissen :-) und ich freu mich darüber!Und bitte unbedingt weitertrödeln! Das ist die beste Zeit dafür :-)

  5. dieses öhrchen :-))!!!
    weiter so gute tage und liebe grüße
    mano

  6. […] informiere und erfahre, dass die früchte essbar sind. glücklich bin ich, wenn wir beim nächsten spaziergang feststellen, dass der kornelstrauch nicht auf einem privatgrundstück steht, und eine milchkanne […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: