Verfasst von: dietauschlade | 29 Juni 2017

mirow.

Jetzt ist er endlich da, der Frühsommer 1954, die Sonne scheint Tag für Tag von einem wolkenlosen Himmel, das frische Hellgrün der Bäume geht in ein immer schweres Grüb über, und die ganze Welt duftet nach frisch ausgeschlagenem Laub. Eine Zeit für Heuschnupfen und Ekstasen.
(Lars Gustafsson: Frau Sorgedahls schöne weiße Arme)

wenn sie von berlin nach mirow reisen möchten, ist das eigentlich ziemlich einfach. sie steigen am gesundbrunnen in den regionalexpress, suchen sich einen fensternahen platz [12] und beobachten bis neustrelitz die brandenburger und mecklenburg-vorpommernsche landschaft. in neustrelitz angekommen, steigen sie aus, warten am selben gleis eine kurze viertelstunde und steigen dann in den kleinen alten zug der hanseatischen eisenbahn [16]. während der fahrt können sie weiter die landschaft beobachten, dem mitreisenden touristenführer lauschen, den zielort auf dem ausgeteilten stadtplan schon einmal unter die lupe nehmen oder aus dem hinteren führerhäuschen [2] schauen.

in mirow selbst lässt sich dann so einiges unternehmen. sie können sich fahrräder mieten und hinaus durch felder und wälder [6-1o] fahren. sie können durch ein graslabyrinth schreiten [6] oder über die schlossinsel lustwandeln [5;13;15], akkurat angelegte beete und eine fülle an seerosen bewundern (und wenn sie glück haben sogar einen rotmilan entdecken, der über die insel kreist). wenn sie (wie ich) die etwas wilderen gärten und grünflächen bevorzugen, dann machen sie einfach einen spaziergang durch das übersichtliche örtchen. erfreuen sie sich an gärtchen [1;4;18] und obstwiesen [3] und den vielen breiten, wildbewachsenen grünstreifen in straßenmitten. entdecken sie alte und neue backsteinhäuser [14;17;2o;23;25] sowie manch schöne baufälligkeit [21;22;24]. wenn sie eine kleine pause benötigen, setzen sie sich auf eine bank unter einer der vogelhäuschenbestückten birken am see und genießen sie ihre mitgebrachte stullen. (halten sie dabei ihre augen nach bachstelzen offen, die hüpfen gerne am ufer entlang.)

und am abend (nach dem kaffeetrinken mit dem vorzüglichen kuchen ihrer schwiegermutter) können sie an den see schlendern, ein kleines bad nehmen, den sonnenuntergang bewundern und sich auf den nächsten tag freuen. vielleicht machen sie einen spaziergang zu einem verlassenen haus oder zu dem forstamt in mirow.

Advertisements

Responses

  1. Über Neustrelitz bin ich mit ebensolchem RE in den vergangenen zwei Wochen zweimal nach Waren gefahren, das Bübchen holen und wieder bringen… ;-). Mirow kenne ich nur dem Namen nach, sieht sehr einladend und spannend aus. Lieben Gruß Ghislana (und danke für deine Post mit dem schönen Motto!)

    • Das dachte ich mir, als ich Deine Blogartikel las :o) Ein Abstecher nach Mirow lohnt sich sehr! Schön, dass die Postkarte gut ankam (landete die erste Postkarte der Aktion eigentlich auch wohlbehalten in Deinem Briefkasten?)
      Liebe Grüße!

  2. schön !! viele jahre in mirow urlaub gemacht und diese erinnerung verarbeitet…..https://connyniehoff.com/2013/07/10/blaubeersommer/

    gruß conny

    • Vielen Dank für den Hinweis. Welch wunderbare Urlaubsverarbeitung!

  3. […] sie in mirow verweilen und lust auf einen tagesausflug haben, dann fahren sie doch einfach zur burg stargard (im […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: