Verfasst von: dietauschlade | 19 Juli 2017

rinnsal (1o)

Verfüge, daß sie, was sie von mir hört, ihrer Tochter weitersagen darf. Die wieder ihrer Tochter, und so fort. So daß neben dem Strom der Heldenlieder das winzge Rinnsal, mühsam, jene fernen, vielleicht glücklicheren Menschen, die einst leben werden, auch erreichte. (Christa Wolf: Kassandra)

manchmal hat man glück und findet (im mittlerweile leider nicht mehr existierenden trödelladen um die ecke) eine schachtel mit allerlei zeugnissen aus vergangenen tagen: photos und bilder, ausschnitte aus gedankenwelten, persönliche papiere, tickets oder notizen. und ich erhasche als glücklicher mensch, der einst leben wird, einen blick auf einen alltag, der so entfernt ist. und doch bekannt scheint. wie bei dieser geburtstags(?)karte, die sara heute vor 9o jahren von drei freundinnen erhielt.

Advertisements

Responses

  1. Rinnsal ist ein ähnlich liebes Wort wie Labsal.
    Ja, wir Glücklichen. (Seit Wochen nagt an meiner Seele ein Buch mit Berichten aus genau dieser Zeit. „Sie kam aus Mariupol“ von Natascha Wodin. Was für ein grauenhaftes Jahrhundert, das 20ste.)
    Welche Labsal also so ein Rinnsal,das von Menschlichkeit und Zuneigung zeugt.
    Lieben Lisagruß!

    • Ja, das 20ste Jahrhundert war grauenhaft. Und ich befürchte gerade, dass das 21ste nicht besser wird…

      Und dennoch:
      eigene kleine, goldene Rinnsale mit und für die kommenden Generationen schaffen und durch die Zeiten fließen lassen.

      Herzlichste Grüße zurück!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: